Sammlung Viehof. Internationale Kunst der Gegenwart

Kat. Deichtorhallen Hamburg und Sammlung Falckenberg Hamburg-Harburg

Austellungskatalog, hrsg. von Dirk Luckow
Texte (dt./eng.) von Philipp Kaiser, Dirk Luckow, Susanne Titz, Wolfgang Ullrich u.a.
360 S. mit 410 farbigen Abbildungen
Format 30 x 24 cm, Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-86442-182-2

58,00 €

Aktuell eine der wichtigsten deutschen Kunstsammlungen: Sammlung Viehof

Mit der Sammlung Viehof präsentieren die Deichtorhallen Hamburg an zwei Standorten, der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg, eine der bedeutendsten deutschen Privatsammlungen zeitgenössischer Kunst. Die Sammlung Viehof, in die wichtige Teile der Sammlung Speck und der Bestand der Sammlung Rheingold eingeflossen sind, vereint über 950 Werke aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur, Installation und Video mit dem Schwerpunkt auf deutscher Kunst von der Nachkriegszeit bis heute. Im Zentrum von Katalog und Ausstellung stehen hochkarätige Konvolute einzelner Künstler, darunter Georg Baselitz, Joseph Beuys, Candida Höfer, Jörg Immendorff, Sigmar Polke, Daniel Richter und Rosemarie Trockel. Die Präsentation größerer Werkkomplexe wird nach Möglichkeit unter Mitgestaltung der Künstler konzipiert, um einen Dialog zwischen künstlerischen und kuratierten Räumen zu entwickeln. Die vollständig aus den Beständen der Sammlung gebildete und von Dirk Luckow kuratierte Überblicksschau in Hamburg zeigt erstmals die Tiefe dieser Sammlung in einem Überblick vom Minimalismus, für den Namen wie Carl Andre oder Dan Flavin stehen, über die 1980er Jahre in Köln, die von Walter Dahn, Georg Herold, Martin Kippenberger oder Albert Oehlen geprägt worden sind, die Düsseldorfer Fotoschule mit Thomas Struth, Thomas Ruff und Jörg Sasse bis hin zum zukunftsträchtigen Feld figurativer Kunst des 21. Jahrhunderts, das mit exemplarischen Werken von André Butzer, Peter Doig, Thomas Houseago, Jonathan Meese, Neo Rauch, Tal R, Corinne Wasmuht und vielen anderen mehr vertreten ist.

Weitere KünstlerInnen: Siegfried Anzinger, Stephan Balkenhol, Marcel Broodthaers, James Lee Byars, Mircea Cantor, Tony Cragg, Elger Esser, Peter Feldmann, Günther Förg, Eberhard Havekost, Erwin Heerich, Jonathan Horowitz, Robert Indiana, Christian Jankowski, Hubert Kiecol, Per Kirkeby, Wiliam Kentridge, Imi Knoebel, Jannis Kounellis, Mark Leckey, Josephine Meckseper, Jonathan Meese, Meuser, Mario Merz, Boris Mikhailov, Juan Muñoz, Hermann Nitsch, Julian Opie, Jorge Pardo, Pavel Pepperstein, Manfred Pernice, Raymond Pettibon, Otto Piene, Peter Piller, Arnulf Rainer, Tobias Rehberger, Daniel Richter, Bojan Sarcevic, Markus Schinwald, Gregor Schneider, Corinna Schnitt, Thomas Schütte, Norbert Schwontkowski, Cindy Sherman, Michael Smith, Kim Sooja, Beat Streuli, Andreas Siekmann, Wolfgang Tillmans, Günther Uecker, Joep van Lieshout, Dan Vo, Jeff Wall, Andy Warhol, Zink Yi, Thomas Zipp

Ausstellung:
Deichtorhallen Hamburg/Sammlung Falckenberg Hamburg-Harburg, 1/10/2016–15/1/2017